peuterey arctic Schritt wurden acht Mitglieder des Queens Library Board letzte Woche schnell

In einem beispiellosen Schritt wurden acht Mitglieder peuterey winterjacke herren
des Queens Library Board letzte Woche schnell aus dem Amt entfernt, als Bürgermeister Bill de Blasio und Queens Boroughs Präsidentin Melinda Katz enthüllten, was sie über https://en.wikipedia.org/wiki/Peuterey_(company) das Problem der Trennung von Bibliothek und Staat denken.

Es gibt keins.

Während die Mitglieder des Bibliotheksbüros, mit denen wir gesprochen haben, ziemlich aufgebracht und überrascht waren, behauptet Katz, dass sie sich mit den sechs von ihr ernannten Mitgliedern getroffen habe, die schließlich entfernt wurden.

Sie hat sogar ein Treffen mit den Vorstandsmitgliedern in der peuterey arctic
Borough Hall angesetzt, an dem sie nur teilgenommen hat.

Alle Boardmitglieder, die entfernt wurden, stimmten gegen den Abschuss des Bibliothekspräsidenten und CEO Thomas Galante. Die Treuhänder waren Jackie Arrington, Joe Ficalora, William Jefferson, Grace Lawrence, Terri Mangino und George Stamatiades.

Nachdem Galante, ein 400 000 Dollar-Angestellter der Queens Library, vor ein paar Monaten eine andere Arbeit bekam und möglicherweise Bibliotheksgelder für ein großzügiges persönliches Büro benutzte, wurde die Integrität der Queens Public Library beschädigt. Wir können nicht mehr zustimmen.

Obwohl die Treuhänder, mit denen wir sprachen, Galante dabei halfen, das Bibliothekssystem des Stadtbezirks zu retten, gibt es einen allgemeinen Anschein von Unangemessenheit, und das verheißt nichts Gutes für die Leute, die der Bibliothek geben.

peuterey arctic

Was die Transparenz des Budgets angeht, musste der Stadtprüfer im April 2014 einen Rechtsstreit einleiten, um zu versuchen, vollen Zugang zu den Büchern der Queens Library zu bekommen. Die Steuerzahler der Stadt finanzieren fast 80 Millionen Dollar aus dem Budget von 125 Millionen Dollar. https://www.opelclub-oderbruch.de Wir verdienen es zu sehen, https://www.opelclub-oderbruch.de was vor sich geht.

Was den durchschnittlichen Joe in Queens betrifft, fragen wir uns nur, ob dieses Board wirklich die Bedürfnisse des Bibliotheksbenutzers verstanden hat. Warum die Filialen nicht am Wochenende geöffnet sind, peuterey dornier
wenn Kinder und Erwachsene nicht in der Schule oder in der Arbeit sind, ist unglaublich.

Die Brooklyn Public Library erwägt, ein Drittel ihrer Red Hook-Filiale an eine Gruppe zu verkaufen, die daraus Tanzstudios machen würde. Bibliotheken sind öffentliche Einrichtungen, und wir befürchten, dass wenn wir anfangen, sie zu verkaufen, sie Eigentum derer werden, die sie sich leisten können.